Feb
12

“Born of Hope” – Herr der Ringe Fanfilm auf YouTube

12. Februar, 2010 von Stefan Oßwald

image Knapp 10.000€ Eigenkapital, 20.000€ Spenden und 400 Freiwillige ergeben einen, an “Herr der Ringe” angelehnten, Indie-Film, der sich sehen lassen kann. Und den jeder sehen kann – auf YouTube.

Die 31jährige Britin Kate Madison organisierte das Budget, führte Regie und übernahm auch selbst eine Rolle in der Low-Budget-Fanproduktion. Das Drehbuch schrieb sie selbst, auf Grundlage einer kurzen Geschichte von J.R.R. Tolkien. Insgesamt mobilisierte sie 400 Freiwillige für den Film, dessen Dreharbeiten 1 Jahr dauerten und bei der alle Beteiligten auf ihre Gage verzichteten.

Herausgekommen ist ein 70minütiges kleines Meisterwerk, welches sich neben dem original definitiv nicht verstecken muss. Gerade in Anbetracht der Tatsache, dass die Fanproduktion nur ein Bruchteil  von Peter Jacksons Trilogie gekostet hat, ziehe ich meinen Hut vor den Spezialeffekten, Make-up, Soundtrack und 3D-Animationen.

Mittlerweile wurde der Film auch schon über 250.000 Mal gesehen und Ihr könnt ihn Euch hier, drüben bei YouTube oder auf der Seite zum Film anschauen.


Born of Hope – Extended Version
Hochgeladen von BornofHope.

(via)

Kategorie : User generated, Web 2.0

Kommentare

1

Hab mir eben die ersten 10 Minuten angeschaut.
Für das Budget von 30K ist das echt ne beeindruckendes Ergebnis!
Kameraführung, Schnitt und die detaillierten Kostüme sind absolut professionell.

Die schauspielerische Leistung hingegen hat mich nicht ganz überzeugt. Aber klar, sind ja keine Profis.

Dennoch klasse, dass ich den Beitrag gefunden habe – kannte das Projekt bisher noch nicht. Merci.

Lass Deine Meinung da: