Aug
18

Xoumer: Digitale Exhibition …

18. August, 2007 von Tino Krener

… oder wie man selbst Negativwerbung betreibt. Ähnlich wie Epic2015 beginnt das Video über den neuen Internetdienst Xoumer mit einer geschichtlichen Entwicklung. Hier wird gezeigt, wie Menschen sich durch die Techniken des Web2.0 immer weiter voreinander entblösen und private Informationen über sich preisgeben. Auch diesmal endet alles in einer dunklen Zukunftsvision … nur will diese der Erschaffer des Videos selbst gestalten und sucht dafür Investoren. Interessantes Vorgehen.

Wem die elf Minuten zu lang sind: Xoumer ist ein neues Startup, welches über die Zeitkomponente, ähnlich wie bei design-the-time, ein allumfassendes Geschichtsarchiv, verknüpft mit persönlichen Momenten aufbauen möchte. „Design the time“ gewann bei einen Gründerwettbewerb 100 Millionen Dollar und wurde seit Februar von einem Microsoft Mitarbeiter auf der Webseite in seiner Genialität mit YouTube verglichen. Heute heißt „Design the Time“ nun Miomi und ruft ebenso wie Xoumer zur geschlossener Beta auf. Wer ein halbes Jahr mit der eigenen Idee angibt, brauch sich dann nicht wundern, wenn die Konkurrenz aufholt. Das sollte man im Internet wissen. Und rechtlich gesehen ist eine Idee ebenso wenig schützenswert. Aber wer auf die Webseite von miomi schaut, wird durch die dortige angepriesene Integration in Microsoft® Encarta® und Wikipedia® eine leichte Vermutung bekommen, wer diesen Konkurrenzkampf wohl gewinnen wird.

Der Grundsatz dieser Idee, mehrere Elemente (News, Wissen, Meinungen, Erfahrungen, Bilder, usw.) zu einem Ereignis zusammen zu fassen ist mit Sicherheit zukunftsweisend. Ein solches Mashup (Verknüpfung mehrerer Anwendungen über eine API Schnittstelle zur Schaffung einer neuen Anwendung) wird uns schon sehr spannend bei http://www.soup-soup.net präsentiert. Dieser Dienst verbindet Nachrichten, von den großen Newsportalen CNN, BBC, FOX, usw. mit Artikeln aus dem Online-Wissenslexikon Wikepedia, Fotos von Flickr, Blogbeiträge mittels Technorati, Umfragen von Vizu und dem Slangverzeichnis von UrbanDictonary. Alles Wissenswertes rund um die Informationen in einer Nachricht sind hiermit von einer zentralen Anlaufstelle abrufbar.

Kategorie : Web 2.Q

Kommentare

1

Schöne neue Welt. Ich benutze auch gern so viele webzwonullige Anwendungen, weils bequem ist, weils Spaß macht. Aber langsam macht mir die Entwicklung Angst. Natürlich wird die Schreckensvision von 1984 keine Realität werden. Doch Privatsphäre wird wohl bald wirklich nur noch ein Relikt aus der Vergangenheit sein, wenn wir fleißig freiwillig weiter unsere Daten so preisgeben. Herrn Schäuble freut’s, auch die Wirtschaft ist ganz angetan vom gläsernen Kunden, nicht zu vergissen die neugierige Masse…

2

Nur ein Satz, auch wenn es immer schwieriger wird, sich zu entziehen:
JEDER HAT ES SELBST IN DER HAND – NOCH!

3

ich kann nur sagen, mir gefällt weder miomi noch xoumer, zweitere find ich aber smypathischer, die geben nicht soviel an!

Lass Deine Meinung da: