Jan
13

Links für junge Filmemacher

13. Januar, 2007 von Tino Krener

Kurz und knapp möchten wir euch die interessantesten Webseiten für Nachwuchsfilmemacher vorstellen. Gern erweitern wir die Liste mit euren Vorschlägen, die ihr einfach in die Kommentare schreiben könnt.

http://www.jungefilmszene.de versteht sich als bundesweites Informationsnetzwerk für Aktivitäten und Angebote der Film- und Videokulturszene. Umbedingt zu empfehlen ist die Workshopsammlung, die Technikausleiheliste, die Link- und Adressliste aller Filmförderungsinstitutionen, sowie Ausbildungsangebote im Filmbereich. Sicherlich die Startseite jedes jungen Filmemachers.

http://www.kurzfilm.de bedeutet eigene Kurzfilme einreichen; in ISDN oder DSL Qualität anschauen, bewerten und diskutieren. Interessant ist auch das Archiv von Filmschaffenden als Übersicht mit ihren jeweiligen Arbeitsgebieten.

http://www.shortfilm.de ist ein Kurzfilmmagazin mit Nachrichten und Beiträgen über die Kurzfilmszene. Unterstützung bietet die umfangreiche Terminliste für Festivals bei den Einreichungen der eigenen Filme. Mit den Adresslisten zum Thema Filmförderung, Filminstutitionen und Filmschulen ist die Seite ein erster Anlaufpunkt für jeden jungen Filmschaffenden.

http://www.ag-kurzfilm.de ist wie shortfilm.de ein Projekt des Bundesverband Deutscher Kurzfilme und bietet umfangreiche Informationen zu anstehenden und gelaufenen Filmfestivals.

http://talent-film.net baut eine Datenbank für den deutschen Kurzfilm auf. Geordnet nach Genre oder Alphabet kann man sich so einen Überblick über die Werke junger Filmemacher holen. Neben Informationen rund um das Projekt funktionieren sogar die beteiligten Personen der Produktion als Link zur eigenen Filmografie

http://www.you-film.net ist eine Datenbank für europäisches Filmfestival spezialisiert auf junge Filmemacher.

http://www.filmfestivals4u.net reicht eure Kurzfilme bei bis zu 30 Filmfestivals ein, solange ihr unter 27 seit und keine gewerblichen Filme produziert

http://www.filmverband-sachsen.de als Beispiel für die Filmverbände der einzelnen Länder, die sich jeweils speziell um die kulturelle Filmförderung in den Bundeslänern kümmern. Der Filmverband Sachsen hat sogar einen eigenen Blog!

http://www.kurzfilmverleih.com Die KurzFilmAgentur Hamburg e.V. nimmt geeignete Kurzfilme exklusiv unter Vertrag und organisiert den weltweiten Verkauf von Nutzungsrechten.

http://www.medienboard.de als Beispiel für die umfangreiche Förderungsangebote in Deutschland. Die Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH fördert Filme und filmbezogene Projekte in den Kategorien Stoffentwicklung, Projektentwicklung, Paketförderung, Produktion, Verleih und Vertrieb sowie Sonstige Vorhaben. Allein im Oktober und November 2006 wurden 2,3 Millionen zur Verfügung gestellt.

http://www.filmidee.de ist Leitfaden während des Konzept- und Drehbuchprozesses. Als Service wird ein Ideensafe angeboten, mit dem ihr eure Ideen schützen lassen könnt. Das ganze ist eine rechtliche Unterstützung, aber keine Garantie vor Gericht. Ein Zertifikat für die eigene Idee kann man sich übrigens auch bei http://www.ideenbunker.de ausstellen lassen.

http://www.crew-united.com ist ein Netzwerk der Film- und Fernsehbranche. Wenn eure Stabliste noch nicht vollzählig ist, dann sollte die Seite ein Anlaufpunkt sein.

http://www.film-recht.de und http://www.irights.info bieten wichtige Informationen zum Thema Recht für den Film und die digitale Welt.

http://www.filmportal.de ist eine Plattform für Informationen zum deutschen Film.

Kategorie : Sonstiges, Web 2.Q

Kommentare

1

Auf Medien Mittweida ist gerade ein interessanter Artikel über die internationalen Kurzfilmtage Oberhausen (http://www.kurzfilmtage.de) online gekommen.