Mrz
16

Heute schon getwittert?

16. März, 2007 von Stefan Oßwald
twitter.jpg
Zwitschere Dein Leben mit twitter

Ein neuer Web 2.0-Hype rast auf Deutschland zu: Twitter.com. In Amerika ist es schon ein Dauerbrenner und Deutschland ist vielleicht der nächste Anwärter.

Auf den ersten Blick erscheint die Website sehr nüchtern. Aber dahinter verbirgt sich eine große Community, die schon seit einem Jahr online ist. Twitter, was so viel wie zwitschern bedeutet, ermöglicht über verschiedene Wege Kurzmitteilungen an Freunde oder an die ganze Welt zu hinterlassen. Frei nach dem Motto „And what are you doing?“. Dazu stehen 140 Zeichen zur Verfügung. Die Nachrichten können via Website, Handy oder Instant Messanger hinterlassen werden. Wobei es für Deutschland noch keine Handynummer gibt, über die man twittern kann. Um nicht alles über die Website zu handhaben, gibt es auch nützlich Software wie zum Beispiel twitterriffic.

Hauptsächlich wird Twitter.com von Privatpersonen genutzt, die ihren Alltag anderen Usern mitteilen. Doch mittlerweile sind auch schon Newsdienste wie GoogleNews, BBC oder Digg mit dabei. Auch podcast.com teast neue Beiträge auf der Seite an.

Das große Manko ist, wie bei den meisten Web2.0-Erfindungen, der gläserne Mensch. Kritiker sehen in diesem Online-Tool eine ideale Plattform für Stalker. Da man aber die Empfängerliste seiner Nachrichten auf seine Freunde und Bekannte eingrenzen kann, ist diese Kritik hinfällig.

Ob der Begeisterungsschub auch in Deutschland ausbricht und weitere Newsdienste und andere Medienmacher den Nutzen der Plattform für sich entdecken, wird sich zeigen.

Für weitere Informationen steht unter dem folgenden Link ein Interview mit den Twitter.com – Machern bereit:
www.podctech.com

Kategorie : Web 2.Q

Lass Deine Meinung da: