Mrz
12

Hulu – der YouTube-Killer

12. März, 2008 von Stefan Oßwald

Hulu.com, die Konkurrenz zum iTunes Store, YouTube und den P2P-Netzwerken öffnet jetzt für alle ihre Pforten. Die Videoplattform der großen US-Fernsehsender beendet die private beta Phase und steht jetzt allen US-Bürgern zur freien Verfügung.
US-Bürger? Ja, leider kann der Service nur aus den USA genutzt werden. Da ich aber schon ein private beta Invite hatte und das gefälligst auch nutzen wollte, habe ich nach einer Lösung gesucht und sie auch gefunden. Aber der Reihe nach:

Was ist hulu?
Hulu ist eine Online-Videoplattform mit einem beachtlichen Angebot an US-Serienhits und amerikanischen TV-Shows. Neben Heroes, Prison Break, 24, The Simpsons und House finden sich so Mitschnitte von Saturday Night Live oder The Tonight Show.
Dabei gibt es mal komplette Staffeln, einzelne Episoden und teilweise auch nur einzelne Clips mit Making of und einem Blick hinter die Kulissen.

hulu.com hat viele bekannte Serien im Angebot
hulu.com hat viele bekannte Serien im Angebot

Ich bin froh das ich nach dem Ende der 2. Staffel von Prison Break im deutschen TV jetzt endlich die 3. Staffel schauen kann. Hinzu kommt noch Bonusmaterial mit Making of etc. – Wirklich schön!

Prison Break Episode 3 - Folgen & Bonusmaterial
Prison Break Episode 3 – Folgen & Bonusmaterial

Das Problem
Nachdem ich mich das erste mal angemeldet hatte, stand ich vor dem Problem, die Sendungen nicht schauen zu können. Zur Zeit ist nämlich der Service nur aus den USA nutzbar. Blöd also wenn man eine deutsche IP hat.

Die Lösung
Die Lösung ist in der Theorie ganz einfach: Man buddelt einen Tunnel nach Übersse und steckt sein Netzwerkkabel in eine freie Buches. Auch in der Praxis ist es nicht so kompliziert.
Dazu lädt man sich einfach das Hotspot Shield herunter, lässt es nebenbei laufen. Dieses „baut“ einen VPN-Tunnel auf und schwups hat man eine US-IP. Dann klappt es auch mit hulu.com.

Ein weiteres nettes Feature ist die Möglichkeit einzelne Serien als RSS-Feed zu abonieren. Damit ist man immer aktuell Informiert wenn es z.B. eine neue Folge oder einzelne Clips online gibt.
Auch HD Material gibt es bei hulu,com, allerdings beschränkt sich das Angebot bis jetzt auf Trailer – die Qualität ist allerdings top. Nur die Geschwindigkeit ist durch den VPN-Tunnel eingeschränkt.

Kategorie : Tools, Web 2.0, Web 2.Q

Kommentare

1

Hulu ist schon mal ein feines Projekt. Vor allem schön, dass doch einige Networks mitmachen und das Internet jetzt nicht mehr nur als „Gefahrenquelle“ in Form von Piraterie angesehen wird.
Zur VPN-Verbindung: schön, dass das funktioniert aber wirklich legaler als das Laden von neuen Episoden über P2P-Netze ist es wohl auch nicht. Höchstens komfortabler.

2

[…] in private beta, focuses exclusively on professional content and does not take on http://www.webmyc.comHulu ?? der YouTube-KillerHulu.comwww.denquer.deHulu.com: NBC News Specials, CNET News, E! News, and The […]

3

@Axel: Es ist sehrwohl legal, man trickst ja nur und in den hulu ToU steht nicht davon das es verboten ist.

4

Doch, genau das steht in den ToU. „Using technologies to access the Content from territories where Hulu does not have rights is prohibited.“

Und die rights haben die von ihren Inhaltsanbietern eben nur für die USA – nur deswegen können die den Service ja überhaupt anbieten. Was anderes wollen die Lizensoren eben (noch) nicht.

5

Hm, anscheinend gekonnt überlesen diesen Satz. Les die eigentlich immer und fand es gut das es diesen Punkt (mMn) nicht gab. Naja, das Programm von hulu fördert die Auseinandersetzung mit der englischen Sprache, das ist Bildung und Bildung sollte frei sein. Ja, ich bin auch für den freien Zugang zu Youporn. Solen doch die Eltern ihren Kindern den Riegel vorschieben. Wo kommen wir denn hin wenn wir alles zensieren. Für ein free wide web!

6

🙂 Nach den Sarah Connor Chronicles hatte ich auch als erstes gesucht…

7

hallo Stefan,

man kann hoffen das dieses model sich auch bald in D durchsetzt und damit viele der, pädagogisch strittigen, diskussionen beendet werden können. jeder weiß, werbefinanzierte projekte (google) können funktionieren. 😉

allerdings sollte man den unterschied der beiden systeme nicht aus den augen verlieren:

nicht hulu vs. youtube sondern mensch vs. maschine, oder anders: ist es dass, was die user bei youtube den ganzen tag suchen? will man nix anderes als den universal einheitsbrei?

ich frage mich schon, ob es mittlerweile beim standart-tv-junkie messbare wahrnehmungsveränderungen gibt 🙂 wahrscheinlich nicht

grüße,

m.

ps: http://www.hulu.com/the-big-lebowski auch ein guter film!

Lass Deine Meinung da: