Jan
29

Guten Morgen StudiVZ…

29. Januar, 2008 von Stefan Oßwald

…gut geschlafen? Jetzt wo du aufgewacht bist bekommst du ja etwas Realität mit. Das Leben ist kein Ponnyhof und deine Konkurrenz ist schon lange auf den Beinen.
Das StudiVZ jetzt aufwacht lässt ein Interview mit Marcus Riecke erahnen, denn einiges soll sich ändern:
– die Vzs im Ausland bekommen weniger Aufmerksamkeit geschenkt, dafür konzentriert man sich jetzt verstärkt auf den deutschsprachigen Raum
– eine neue Software kommt darher und soll auch eine Schnittstelle für Entwickler bieten
– der Beitritt zu Open Social wird nicht ausgeschlossen
– ein neues VZ wird gestartet, Zielgruppe sind die Freunde von Studenten und auch Ehemalige
– Ziel bis Ende des Jahres sind 14 Mio. Nutzer bei allen VZs zusammen
– man will sich verstärkt um den Datenschutz kümmern

DAS GANZE HAT NATÜRLICH NICHTS MIT DEM START VON FACEBOOK IN DEUTSCHLAND ZU TUN.

Sicher Herr Riecke, dass hat damit natürlich nichts zu tun, sie wollen nur die Kopie perfektionieren. Ich rechne fest damit, dass es auch die Möglichkeit geben wird, virtuelle Geschenke zu kaufen und dann zu verschenken. Denn eine Firma, die alle möglichen Dummheiten begeht, um Geld zu verdienen, sollte sich diese Möglichkeit nicht entgehen lassen. Das wäre wirklich dumm.
Eine Frage quält mich allerdings noch: Warum hat denn ein Unternehmen, welches sich verstärkt auf den deutschen konzentriert, ihren Firmensitz immer noch in England?

Update: Eine wirklich schöne Auswertung des Interviews findet sich HIER und auch der Alphonso kann seinem Frust auf das Internet wieder freien Lauf lassen.

Kommentare

1

[…] denQuer – social networking & more wrote an interesting post today on Guten Morgen StudiVZ…Here’s a quick excerpt …gut geschlafen? Jetzt wo du aufgewacht bist bekommst du ja etwas Realität mit. Das Leben ist kein Ponnyhof und deine Konkurrenz ist schon lange auf den Beinen. Das StudiVZ jetzt aufwacht lässt ein Interview mit Marcus Riecke erahnen, denn einiges soll sich ändern: – die Vzs im Ausland bekommen Speichern & Weitersagen […]

2

Einige Sachen sind mir schon Anfang des Jahres aufgefallen:
http://blog.MyAlikes.com/web/was-macht-studivz-nichts/

Die Markenstrategie von ***VZ wird in der 2. Möglichkeit erwähnt…

3

Einige Sachen sind mir schon Anfang des Jahres aufgefallen:
http://blog.MyAlikes.com/web/was-macht-studivz-nichts/

Die Markenstrategie von ***VZ wird in der 2. Möglichkeit erwähnt…

4

GÄHN!!! was sollen sie denn sonst machen, hm? ^^ machen das nicht alle firmen, deren konkurrenzen stärker werden??? linienverbesserung??? und donalphonso zu pingen ist bei studiVZ mehr als vorhersehbar. braucht man mal wieder klicks, hm?

also ganz ehrlich, auch wenn sie ihren arsch erst drehen, wenn’s brenzlich wird…sie machen’s. ergebnisse zählen. that’s the point. warum regt sich eigentlich nie jemand über myspace auf? rupert murdoch ist doch sehr viel einflussreicher als holtzbrinck. nun denn.

was facebook angeht, finde ich die entscheidung richtig, auch auf deutsch zu launchen. die frage ist nur, inwiefern man hier wirklich gefährlich werden kann, sind studi und myspace „marktführer“. online einmal top, online immer top. oder ist spon.de schon mal wirklich eingeknickt, seitdem so ziemlich alle prints auch einen webauftritt haben?

btw: interessant wären folgende daten … wieviel user haben sich seit den veränderten datenschutzdingens bei studi abgemeldet oder ihren namen geändert? wie kann man da rankommen?

ach ja und noch was, niemand brauch sich über fehlenden datenschutz aufregen, entweder alle häkchen raus bei weitergabe der daten oder account löschen, aber komplett. nich rummosern und dann noch da drin rumgurken.

5

Ach die Frau Lantzsch, kaum bekommt man ein Volo bei Holtzbrinck und Co, schon fühlt man sich gleich persönlich angegriffen wenn es ums Sorgenkind geht.

„Was sollen sie denn sonst machen?“ – Weiter nicht aus der Hüfte kommen wie die letzten 2 Jahre, vielleicht noch etwas mehr Werbung.
Zu Don Alphonso – Ist der Vollständigkeit halber und zum Thema Klicks brauche ich jemandem, der an Blogparaden, Stöckchenwerfen und Co ja wohl garnix sagen.

Ergebnisse zählen, da hast du recht, aber ich sehe noch keins, da muss man also abwarten.
Warum ich mich nicht über MySpace aufrege? Ich sehe es als Müllhalde des Internets und beachte es so gut wie gar nicht, gelegentlich habe ich auch hier im Blog meine Meinung dazu geäußert.

Wenn StudiVZ nicht wirklich seinen Hintern hochbekommt und nicht ständig mit neuen Negativschlagzeilen auf sich aufmerksam macht, denke ich schon das Facebook gefährlich werden könnte. Das Problem bei den VZs ist die 3geteiltheit – SchuelerVZ, StudiVZ, AlumniVZ – das ist zuviel, da fehlt einfach die Schnittstelle.
Zu SPON kann ich nicht viel sagen, da ich da keine Zahlen kenne, denke allerdings nicht, das man das so
vergleichen kann.

Wie viele Leute sich aufgrund der neuen Datenschutzbestimmungen umbenannt, abgemeldet oder sonstwas gemacht haben, lässt sich kaum rausbekommen. Es sei denn man spielt in den oberen Kreisen des Vereins mit. Ansonsten müsste man auf die neuen IVW-Zahlen warten und das ganze dann mal abgleichen. Mal schauen wann die für Januar rauskommen.

Zum Thema Datenschutz (btw. heute ist Tag des Datenschutzes): Die Häkchen raus zu nehmen ist ja das eine, das andere ist, dass der Datenschutz damit nicht erledigt ist. Ich kann trotzdem noch die Fotoalben und verlinkten Bilder von geschützten Profilen anschauen. Und, das haben wir ja gelernt, Bilder sagen manchmal mehr als Worte. Viele „gurken“ da noch rum, um Kontakt mit bestimmten Leuten zu halten.
Ich kann da jetzt nur von mir Reden, ich hab mein Profil einfach so weit wie möglich runtergeschraubt da ich meine Daten eben NICHT richtig schützen kann und SELBER bestimmen kann, wer welche Daten von mir sehen darf und wer welche nicht.

6

also die ersten zwei absätze überles ich der unsachlichkeit halber einfach mal.

jo also ivw-zahlen kommen immer anfang des monats raus. ich glaube so erste februarwoche dürften die zahlen für januar dann da sein. studivz hat unheimlich viele pis, das ist der wahnsinn. ich glaub ein paar milliarden im monat? aber es gibt auch schon aktuelle zahlen glaub ich. nur zu faul zum klicken ^^
ich denke schon, dass ein nicht unwesentlicher teil gegangen ist, jeden tag aber so viele neuanmeldungen hinzukommen, dass am ende die user zahlen weiter wachsen statt schrumpfen werden. die namen umbenennung, gut das ist meine ganz persönliche meinung, ich finde das schwachsinn. gefunden werden kann man im netz immer und jeder zeit, mit allen daten die dazu gehören. ich glaube da spielt ein wesentlich hoher anteil an hysterie mit rein. was ich aber dennoch bedenklich finde ist die sache mit der weitergabe und schäuble.

zum thema werbung: joa mei, wie finanziert man sich denn heutzutage als medienprodukt??? über a) paid content oder über b) hoa schau an, werbung. da sich ersteres im „geiz ist geil-medium“ internet nie durchgesetzt hat, muss es wohl b) tun. und ganz ehrlich, wem tut werbung heute schon noch weh?? die CRM-kacke, die übersieht man ganz leicht naja und wie wallpaper und skyscraper, ein blick und denn is man auch schon wieder fort mitm gehirn. gottseidank wurden wir ja so lange mit werbung zugeballert, dass wa da relativ resistent gegen sind. also das ist jetzt kein argument. facebook wird sicherlich nicht nicht-werbefrei daherkommen. wenn doch, irgendwann dann trotzdem.

wo ich dir auch zustimmen muss, ist diese dreier-sache. alumniVZ brauch keine sau, immerhin darf man ja auch als studi als alumni verweilen und die ganzen kiddies, die sind bei myspace. also zumindest in berlin ist das von den leuten, die ich kenne so. der rest hat handy, icq, email 🙂 da wurde glaub ich nicht mitgedacht oder nach billigen klickbringern gesucht. gibts zu alumni und schueler auch klickzahlen? oder userzahlen? ich meine, ein wenig transparent sollten die sich doch mal machen, wenn wir das schon tun müssen 😀

„hintern nicht hochbekommen“ – hmm. was meinst du denn genau damit? zu bashen ohne stichhaltige sachen, da simma ja gleich bei dona. 😉 ich meine, wenn sie seit 2 jahren ihren hintern nicht hochbekommen hätten, wo kommen dann die hohen userzahlen her? also interessiert mich wirklich, was genau du meinst.

auch zur sache ständig negativ schlagzeilen: das ist doch ganz klar eine sache der wahrnehmung. und eine sache der berichterstattung durch andere und die beginnt mal ausnahmsweise direkt am ort des geschehens – im internet. entgegen dieser wieder das argument – userzahlen. es ist doch der wahnsinn, wieviele leute sich innerhalb von 2 jahren da angemeldet haben. ich will mein gott studi nicht gut reden. sicherlich hat dieses portal einige schwachstellen und die datenschutz-sache ist ein wenig schimmerig, aber wieso ist es so beliebt? richtig, weil wie du auch schon
festgestellt hat, dieser eine nutzwert an dem ding liegt: alte bekannte findet man in jedem fall wieder! bei myspace findest du kein schwein. und dieser eine USP reicht, um dass diese ganze maschinerie läuft wie sie läuft.

sicherlich hat facebook auch all das an funktionalität-nur sie kommen leider zu spät. wieso haben die nicht schon eher gelauncht??

7

Zum Thema Werbung: Bei Facebook ist die nicht so aufdringlich und manchmal sogar interessant. Ausserdem verdienen die ein Haufen mit virtuellen Geschenken.
Zu den Userzahlen: Bei IVW findet man auch die PIs von SchuelerVZ, AlumniVZ ist ja noch nicht gelauncht, also kann man da nur spekulieren. Transparenz wäre da wirklich toll.
Mit „hintern hoch bekommen“ meine ich Mehrwert schaffen, auf die Bedürfnisse der Nutzer eingehen, Transparenz bieten und bereit für einen offenen Dialog mit den Nutzern sein.
Facebook hat sich mMn mit dem internationalen Start Zeit gelassen, damit ihnen nicht wie bei MySpace das Ruder aus der Hand rutscht. Sie versuchen noch administartiv tätig zu sein, da ist bei MySpace Hopfen und Malz verloren.

Nochmal kurz zu den Namensänderungen: Eigentlich müsste da StudiVZ alle die sowas machen einfach rauswerfen, verstößt nämlich gegen die AGB. Wenn ich die Transparenz meiner Daten einstellen könnte (ist bei Facebook ganz gut gelöst), würde ich auch mehr preisgeben.

8

[…] (weil sehr hochwertig und professionell geschrieben) schreibt auch seit längerem darüber. Auch denquer schreibt hier kritisch über das Studivz. Der Name, schon so oft mit Dreck beworfen und teilweise […]

Lass Deine Meinung da: