Jan
29

Freunde finden bei StudiVZ

29. Januar, 2008 von Stefan Oßwald

Was ist wenn keine deiner Freunde bei StudiVZ sind oder einfach keiner deine Freundschaftsanfrage bestätigen möchte? Machs dir halt selber – also die Freunde! Wie das funktioniert habe ich gestern im Beichthaus erfahren. Allerdings kann das ganze auch nach hinten losgehen:


„Ich bin seit 3 Monaten Mitglied bei StudiVZ. Da ich nicht so viele Freunde habe und mir das äußerst peinlich ist, habe ich einfach ein paar Leute erfunden. Ich musste daher für Jeden einen E-Mailaccount anlegen, mich mit diesem anmelden, ja ich hab sogar extra irgendwelche Fotos im Netz gesucht, um meinen „Freunden“ ein Gesicht zu verpassen. Doch vor etwa 2 Monaten stellte ein echter Bekannter von mir fest, dass einige meiner „Freunde“ selber keine Freunde haben. Ich glaube er hat mich durchschaut! In meiner Angst ertappt zu werden, habe ich dann auch für meine erfundenen Freunde Freunde erfunden. D.h. wieder falsche E-Mailaccounts einrichten, neue Fotos suchen, Lebensläufe erfinden usw. Ich hab schon fast alle online-Filmlexika, Zitatseiten usw. durch. Im Telefonbuch bin ich bei den Nachnamen auch schon bei „R“ angekommen. Doch für die neuen „Freunde“ muss ich ja auch immer wieder neue Freunde erfinden. Auch neue Pinnwandsprüche fallen mir nicht mehr ein, obwohl ich viele von anderen Mitgliedern geklaut habe. Neulich habe ich sogar aus Versehen meinen eigenen Pinnwandspruch, von einem meiner erfundenen Freunde, übernommen. Ich habs einfach nicht mitbekommen, weil ich schon lange den Überblick verloren habe. Ein Teufelskreis! Und ich glaube ich kann es nicht mehr stoppen.“ [Quelle]

Kategorie : Quernetzt, Sonstiges

Kommentare

1

[…] Schon länger ist bekannt, dass man sich gegen Geld mehr Freunde in (a)sozialen Netzen kaufen kann. Ein Beichte im Beichthaus gibt jetzt Einblick über die Kettenreaktion, die nötig ist, wenn man sich selbst einen Freundeskreis kreiert: Man schafft sich erstmal fiktive Freunde ersten Grades, die dann aber selbst wieder Freunde brauchen, die brauchen natürlich auch wieder Freunde. (via denquer) […]

2

Wieso muss man denn überhaupt Freunde erfinden? – Das ist doch nicht wirklich notwendig….

3

absolut geil, selten so gelacht, danke ossi 🙂

4

[…] For Jérôme KERVIEL’s – Find him & share the jackpot“. Also, wenn man keine Freunde findet, einfach mal 4,9 Milliarden Euro verzocken, mit Passbild in die Presse kommen, Problem […]

5
Jochen Neubauer
3. Februar 2008 um 16:57

Also ich finde das geil, und zwar nicht aus dem Grund, dass man online viele Freunde braucht – Datenkraken wie StudiVZ sollte man schließlich regelmäßig füttern.

Also lasst Eure Phantasie spielen!

Lass Deine Meinung da: