Jan
08

Uri Geller und die Kammer des Schreckens

8. Januar, 2008 von Stefan Oßwald

Heute musste ich vor den Fernseher, denn „The Next Uri Geller“ feiert Premiere in Deutschland. In der Werbung für diese Sendung wurde mir immer versprochen, dass auch bei mir daheim etwas ungewöhnliches passieren könnte. Daher hier das Protokoll der Sendung während meines Selbstversuchs:

20:15 – Es geht los, mit einem Löffel und Notebook bewaffnet sitze ich vor dem Fernseher.
20:21 – Warum erniedrigt sich eigentlich Jürgen Vogel und tritt in so einer Sendung auf? Mit Sonja Kraus war ja zu rechnen, allerdings fehlt noch der Quatschkopf Oliver Petzokat.
20:30 – Noch wärend ich diesen Beitrag schreibe, bekommt Sonja Kraus die Gedanken von Jürgen Vogel übertragen. Klingt zwar komisch, ist aber so. Und wie funktioniert das? Mit purer Mentalkraft natürlich.
20:36 – Jetzt wurde gerade gezeigt wie ein Mentalmagier in Israel seinen Trick vermasselt und mit voller Kraft in ein Messer haut. Aüsserst lustig, vielleicht ist ja doch alles Humbug.
20:44 – Werbung! Ich werde in der Werbepause der Aufforderung von Uri Geller und lege den Löffel auf den Fernseher.
20:49 – Geht weiter, ich bin gespannt und schaue auf den Löffel auf dem Fernseher, nebenbei lerne ich von Uri Hebräisch. Jetzt gehts los: Echat, stein, schalosch – der Löffel bewegt sich nicht. Allerdings redet der auch immer nur von kaputten Uhren. Ich bin verwirrt – mental.
20:54 – Jetzt sollen alle anrufen, deren Uhren wieder gehen. Eine MMS mit dem Video des springenden Löffels kann man auch schicken. Naja, ich hab nix besonderes erlebt, und eine kaputte Uhr hab ich auch nicht.
20:56 – Jetzt kommt ein Chinese, natürlich Samurai, Kampfkünstler etc…
20:58 – Jetzt kommt nochmal das Video aus Israel und in Jackass-Manier der Hinweis: „Don’t try this at home!“
21:00 – Der Typ hat die Arooganz von Dieter Buhlen und einen Sprachstil wie Bruce Darnell. Passend dazu befindet sich eine Blonde „Next Topmodell“ 2te auf der Bühne
21:03 – Ich frag mich was der Uri Geller die ganze Zeit im Hintergrund in seinen Notizblock schreibt. Hier wäre mal ein Live-Blogging toll.
21:05 – Der Protagonist muss auf Platsebecher schlagen, 5 hat er zur Auswahl und unter einem ist ein Messer, mit der Spitze nach oben.
21:08 – Nur noch 2 übrig. So ein Schauspieler.
21:09 – Er hat leider nicht ins Messer geschlagen, ergo auch keine PR für die Sendung in der Klatschpresse. Ich suche in der nächsten Werbepause mal ein Video von so einem Versuch heraus – der missglückt ist.
21:11 – Irgendein Experte spricht über Telekinese.
21:12 – Schaltung ins Call Center, lustig an einer Live-Sendung ist die erste Mail die verlesen wird: „Meine Uhr funktioniert komischerweise immer noch nicht“
21:15 – Wieder Werbung. Ich nehme jetzt mal den Löffel vom Fernseher wieder runter, ist ja albern!
21:19 – Immer noch Werbung, aber hier das Video zum Verpatzten Mentaltrick:
[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=nuWEvXxMMZk[/youtube]
21:23 – Es geht weiter – bei seinem Versuch geht es um Leben und Tot, hab das wohl vorhin falsch verstanden.
21:26 – Der Mentalmensch hat nach eigenen Worten einen guten Draht zum Tod und will ihn für 20 Sekunden besuchen gehen.
21:30 – Jetzt stirbt er gerade……
21:31 – Er ist tot …………………….. mit einem Satz ist er wieder unter den Lebenden.
21:34 – Jetzt kommen Leute aus dem Publikum deren Uhren auf einmal wieder gehen. Uri Geller will 2€ pro funktionierender Uhr, dieser Kapitalist.
21:36 – Ein „Meister“ und sein „Medium“ werden angekündigt. Der Teaser ist, genau wie seine Vorgänger, an Dramatik mal wieder kaum zu übertreffen.
21:39 – „The Stage is yours“ sagt Uri Geller und nervende Heavy Metal Musik malträtiert mein Ohr. Passend dazu kommt Herr Schrammer auf die Bühn, OBM der Stadt Köln.
21:42 – „Ich sehe was, was du nicht siehst und sehe es trotzdem“ – Der „Meister“ lässt sich Gegenstände zeigen und das Medium „sieht“ sie trotz verbundener Augen. Wenn man das Medium reden hört, denkt man an eine Sexhotline, denn die Frau haucht ihre Antworten nur so dahin. Hauptsache mystisch.
21:50 – Das Medium konnte sogar die Seriennummer von einem Geldschein „ablesen“. Strange. Sonja Kraus zweifelt auch.
21:52 – Der nächste Kandidat ist mit einem Raben verheiratet und Geisterjäger. In meinen Augen erstmal ein Spinner.
21:54 – Er betritt die Bühne in einem Outfit das er anscheinend im Fetisch-Shop erworben hat.
21:55 – Der Tontechniker hat über die Stimme des Probanden einen unheimlichen Effekt gelekt – unheimlich. Nicht wirklich. Jetzt prabbelt er irgendwas unverständliches – klingt wie eine satanistische Beschwörung. Müssen die jetzt Satanisten eine TV-Plattform schaffen?
21:58 – Werbung! Danke! Werd mal die Tags und Links setzen.
22:07 – Es geht weiter, immer noch der hässliche Effekt auf der Stimme des Rabenmenschen. Die „Promis“ schreiben Fragen an die „Anderswelt“, also das Jenseits. Nebenbei unterhält sich der in Latx gekleidete Mentalfreak auf satanisch mit seinem Raben.
22:12 – So freakig un skurril es auch ist, es ist beeindruckend das er die notierten Fragen, obwohl sie verbrannt wurden, drch seinen Raben „übermittelt“ bekommt.
22:13 – Das blonde Püppchen ist gerühert. Buh, jetzt kam gerade ein Vertigo-Effekt. Trotzdem hätte man das soeben gezeigte in keinem Film besser verpacken können.
22:18 – Jetzt sind alle Kandidaten durch und der senile Zuschauer bekommt nochmal einen Rückblick.
22:20 – Der „Meister“ und das Medium haben Uri Geller am meisten beeindruckt und sie sind somit eine Runde weiter. Die Anderen können jetzt per Telefon weitergewählt werden. Das werd ich mir allerdings verkneifen.

Ich breche hiermit den Selbstversuch ab, da sich leider nichts ungewöhnliches bei mir daheim getan hat. Naja, wirklich daran geglaubt hab ich sowieso nicht.

Fazit:
Ganz schön teathralisch, aber interessant war die Show auf alle Fälle. Allerdings glaube ich ja Sachen immer erst, wenn ich sie mit eigenen Augen gesehen habe.

Kategorie : Sonstiges, SQnstiges

Kommentare

2

Uri Geller: Auf der Suche nach dem Scharlatan 2.0?…

Gestern Abend hatte ich die Gelegenheit, mich einmal wieder mit Uri Geller auseinanderzusetzen, nachdem er in den 70-iger Jahren als Löffelverbieger und Paranormaler die Medien verzaubert hatte. Umstritten war der Israli von Beginn an. Während die ei…

3

Ohne sche*ss, die Uhr meines Opas blieb stehen als er starb. Es ist eine Wanduhr. Sie ist Batterie betrieben. Haben immer wieder eine neue rein getan, funktionierte nicht. Heute: Neue Batterie rein. Gewartet. Geht nicht. Uri Geller sagt wir sollen mitzählen. Zählen mit. 2 Sekunden nachdem wir mitgesprochen haben funktioniert sie und tickt. Schon krass….

4

hatte leider keine kaputte uhr und meine schönen *kea löffel wollte ich auch nicht hergeben.
ein wenig erinnerte mich die gesamte sendung an diverse antike literatur, bei welcher man die handlung eigentlich auf fünf seiten reduzieren könnte.

der rest: zuckerwatte.

diese so genannten phänomene sind durchaus interessant. nur war die sendung, meiner bescheidenen meinung nach, zu sehr „gestreckt“. spätestens als „the crow“ seinen raben einige runden durch das studio kreisen ließ und die ambient-musik von „blair witch projekt“ nach „herr der ringe“ wechselte, war es aus. innerlich die werbung schon erwartend, setzte diese prompt einen bruch in die ganze sendung, welchen auch die zuckerwatte-tränchen und der tiefe ausschnitt des call-center-girls, nicht wieder glattbügelte.

ach ja, jürgen peter vogel: pirat stand dir besser ;o)

5

ich fand die show auch irgendwie etwas langatmig, aber bitte ich höre in der ganzen blogsznene fast nur gemecker, obwohl ich doch der meckerking bin *harharr* nun dennoch waren sachen in der show die irgendwie besser sind alls der sture alltägliche kram, und vielleicht ist es etwas insirierender als die 98 CSI sendung

6

Die Uhr tickt immer noch. Klar, dass die anderen Kandidaten nicht so begeisternd waren. Aber dennoch funktioniert die Uhr, und wir haben wirklich gar nichts anders gemacht als sonst. Wenn dies dann noch bei mehreren Leuten passiert, hm das gibt schon zu denken. Warum sollte es nicht möglich sein, irgendwie die Atome auseinander zu schieben oder was weiß ich. Da gabs doch auch so ein Video bei YouTube von so nem älteren aus Brisbane, der das mit dem Löffel auch gut kann. Hm, weiß nicht was die ganze Kritik soll, ich meine vom Prinzip her ist die Idee der Show nicht schlecht, und dass der Herr Gödde oder wie der heißt nicht der hellste ist weiß man ja. Vielleicht wurde ihm das so erzählt, letzten Endes kann er froh sein Shows live moderieren zu dürfen. Die Gäste waren in der Tat schlecht gewählt. Warum er sich nicht der GWUP stellt weiß ich nicht, aber prinzipiell ist er ja nicht verpflichtet sich zu rechtfertigen. Kennt Jemand den Film „Phenomenon“ mit John Travolta. Da gibt es auch eine Stelle wo die Leute aggressiv reagieren und eine Erklärung verlangen. Uri Geller ist 62 Jahre alt und braucht sich nicht daran zu stören, ob sich ein Land über ihn ärgert oder nicht, reich genug ist er jawohl. Wenn er nicht gerade extrem Spiel- und Drogensüchtig ist, würde ich sagen er macht das einfach weils ihm gefällt die Leute staunen zu sehen. Ich werd die Show ohnehin weiter gucken. Mal sehen was der Zauberer von RTL noch nicht aufgelöst hat. Dennoch funktioniert die Uhr, die seit 12 Jahren kaputt an der Wand hing jetzt wieder, und funktionierte auch erst wieder 2 Sekunden nachdem er gezählt hat und wir haben sie nicht geschüttelt oder sowas, zumindest nicht anders als sonst auch. Wenn mir das Jemand in einem Video nachmacht und den angeblichen Trick dahinter zeigt, dann kann ich eventuell sagen er ist ein Zauberkünstler. Aber so, wo ich es live erlebt habe und ich wirklich sagen kann, nach was weiß ich wie vielen Batterie-Austausch versuchen (auch nach verschiedenen Jahren) dass sie nicht mehr funktionierte und jetzt wieder geht, ist das einfach unerklärlich. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass diese Uhr, die vor was weiß ich wie vielen Jahren den Geist aufgab genau 12 Jahre später wieder anfängt zu ticken, obwohl die Batterie von ihren Eigenschaften gleich ist? Die Uhr besaß wie gesagt mein Großvater und als er starb blieb sie stehen. Batterieaustausch brachte nix. Jetzt geht sie wieder. Punkt.

7

Hallo,
wir haben gestern auch die Uri Geller Show geguckt. Sind sehr persimistisch rangegangen. Dann legen wir zwei Löffel auf dem Fernseher und mein Mann zählt mit nix passiert, dann gucken wir uns an und sagen so, so ein sch… auf einmal springt dieser Löffel von dem Fernseher mit einer Energie… wow 1,5m vom Fernseher bleibt er liegen. Echt der Hammer sind immer noch gang fassungslos.

8

[…] Mit Amusement las ich heute morgen bei Stefan.  […]

9

@Corey und Henry: Danke für eure Kommentare, aber wie ich schon im Beitrag geschrieben habe: Mir selbst muss sowas passieren, erst dann bin ich davon überzeugt. Ich werde sicherlich auch die anderen Sendungen schauen, wenn es die Zeit hergibt. Dann gibt es vielleicht auch wieder ein Protokoll hier zu lesen.

10

Meine erste Sendung die ich mit dem OnlineTVrecorder aufgenommen habe, nachdem ich den Fernseh abgeschafft habe. Toll, konnte schnell die Illusionen durchspulen. Als halbe-Stunden Show war es spannend.

Freies Zitat vom Uri: „Wir sind froh, dass du wieder zu uns zurückgekehrt bist (nach dem künstlichen Tod), sonst hätten wir einen neuen Teilnehmer suchen müssen.“

11

@Corey „Warum er sich nicht der GWUP stellt weiß ich nicht“:
Tja, warum wohl? Er ist ja schon öfters ausgewichen, wenn ihm die Bedingungen nicht gepasst haben, um seine Tricks (und um nichts anderes handelt es sich eben) durchzuführen.

Was die Uhr betrifft: Hätte sie letzte Woche wieder angefangen zu laufen, hättest du dich kurz gewundert, und das war’s. Und um die GWUP zu zitieren:

Da einige stehen gebliebene Uhren nach Schütteln und Erwärmen zumindest vorübergehend wieder gehen, kann man bei den Zuschauern erwarten, dass eine große Menge Uhren aus ganz natürlichen Gründen wieder gehen. Tausende Anrufe sind kein Wunder. Es wäre vielmehr ein Wunder, wenn nichts geschehen würde!

Das trifft natürlich auch auf Fälle ohne Schütteln zu, dann halt weniger häufig.

Zu Denquers Fazit „Allerdings glaube ich ja Sachen immer erst, wenn ich sie mit eigenen Augen gesehen habe“:
Nicht nur die Augen sind wichtig, denn die lassen sich leicht täuschen – darauf basieren ja viele Zaubertricks. Den Verstand sollte man auch hinzunehmen. 🙂

12

[…] Offenbar ist die Uri Geller-Show momentan ein weitverbreitetes Thema. Ich glaub’, ich muss mir die Sendung tatsächlich auch mal anschauen… […]

13

Wir vom Sheng-Fui-Blog verbiegen gemeinsam im Blog einen Löffel; nur mit der Kraft der Gedanken und garantiert ohne Tricks. Streng wissenschaftlicher Versuchsaufbau!

Macht alle mit, damit das einzigartige Experiment gelingt: http://www.sheng-fui.de/allgemein/helft-alle-mit-heute-verbiegen-wir-gemeinsam-einen-loeffel/

Viele Grüße, Lorenz von http://www.sheng-fui.de

14

[…] Stefan Oßwald protokollierte die erste Sendung im DenQuer-Blog und beendete den Eintrag mit den Worten: “Ich breche hiermit den Selbstversuch ab, da sich leider nichts ungewöhnliches bei mir daheim getan hat. Naja, wirklich daran geglaubt hab ich sowieso nicht.” Komplett nachzulesen unter Uri Geller und die Kammer des Schreckens. […]

15

So manche hatten ihre Zweifel am Sheng-Fui-Mentalexperiment „Blogger verbiegen gemeinsam einen Löffel“ und haben uns gar Trickserei und Täuschung unterstellt… Durch einen streng wissenschaftlichen Versuchsaufbau und die Überwachung durch einen staatlich anerkannten Notar konnten wir jedoch selbst die größten Kritiker von der Seriosität des Unternehmens überzeugen.

Für alle, die den Ausgang des Experiments nicht live mitverfolgt haben, kommt hier der Link zur erfolgreichen Auflösung: http://www.sheng-fui.de/allgemein/sensation-perfekt-blogger-verbiegen-loeffel-zu-gabel/

Wir bedanken uns ausdrücklich bei allen Teilnehmern, die uns mental unterstützt haben! Es gibt bereits Angebote eines Privatsenders, das Experiment live im Fernsehen zu wiederholen. Wir halten Euch auf dem Laufenden!

Viele Grüße, Lorenz

16

******************************

Hey, schaut bei http://UriGellerTricks.wordpress.com vorbei! Da erfährt ihr, wie die Tricks bei „The Next Uri Geller“ gemacht werden! Echt geil die Seite!!! 😉 😀

http://UriGellerTricks.wordpress.com

******************************

17

Hier an dieser Stelle ist noch http://gellerentlarvt.wordpress.com zu erwähnen, auch eine sehr gute Seite zum Thema mit Mediathek.

18

[…] Stefan Oßwald protokollierte die erste Sendung im DenQuer-Blog und beendete den Eintrag mit den Worten: “Ich breche hiermit den Selbstversuch ab, da sich leider nichts ungewöhnliches bei mir daheim getan hat. Naja, wirklich daran geglaubt hab ich sowieso nicht.” Komplett nachzulesen unter Uri Geller und die Kammer des Schreckens. […]

19

[…] dachte ich als ich aufgrund ihres Beitrags mal dahin geschaut habe. Zur ersten Sendung gab es bei mir ein Liveblogging zu „The next Uri Geller“, jetzt blogt auch Zoomer.de live den Uri, nur […]

Lass Deine Meinung da: