Jan
20

Marge „Anke“ Simpson

20. Januar, 2007 von Stefan Oßwald

Anke Engelke als Marge SimpsonMorgen um 17:40 Uhr läuft auf Pro7 die erste Simpsonfolge mit Marges neuer Stimme.

Anke Engelke ist die neue Synchronsprecherin von Marge Simpson. Damit tritt sie das schwere Erbe von Elisabeth Volkmann an, welche der Comicfigur mit den blauen Haaren seit 1991 bis zu ihrem überraschenden Tod 2006 ihre Stimme lieh.
Seit dem 12.10.2006 warten die Fans der Kultserie auf die neuen Folgen. Los geht es morgen mit „Ein perfekter Gentleman“, weitere zehn Folgen der 17. Staffel sollen dann im Wochentakt gesendet werden.
Wie die neue Stimme bei den Zuschauern, die sich an die rauchig schrille Stimme Volkmanns gewöhnt haben, ankommt, bleibt abzuwarten.

  • 21.01.2006
  • Pro7
  • 17:40 Uhr
  • Die Simpsons: „Ein perfekter Gentleman“

Jobprofil eines Synchronsprechers: Jobatlas
Wissenswertes: www.deutsche-synchronsprecher.de

Wer jedoch schon einmal einen Vorgeschmack auf die neue Stimme von Marge Simpson bekommen möchte, kann sich auf Youtube selber ein Bild machen.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=AQjFaMdQbNI[/youtube]

(Bildquelle: www.heute-online.ch)

Kategorie : Sonstiges, SQnstiges

Kommentare

1

Anke Engelke sollte sofort ausgetauscht werden, das geht garnicht!

2

ich fands echt gut, sie ist viel näher dran am englischen original als die leider verstorbene Elisabeth Volkmann. Klar ist man erstmal verwirrt, aber mit der Zeit gewöhnt man sich dran (siehe Rektor Skinner)

3

Stimmen sind wirklich komplett gewöhnungssache. Wer nicht gerade ein Fan der Originalstimme ist, wird die neue deutsche Stimme mit Sicherheit nicht mögen. Ich wette mit euch nach 10 Folgen habt ihr euch alle komplett an die neuen gewöhnt. (Jetzt kommt nur noch das Problem hinzu, dass alte Folgen auch wiederholt werden.)

4

raus mit anke!

das schwache stimmchen mit der nulltiefe. bäh!
ein doppeltes dreifach buh.

jemannd der versucht wie elisabeth volkmann zu klingen und dabei eins auf marge macht ist eine nummer zu groß, vor allem für anke…………… na danke!

5

Hm, na ja, besser als ich gedacht hatte.
Ich bin seit 1991 (da liefen die Simpsons noch auf dem ZDF!) die Stimme von Elisabeth Volkmann gewöhnt. Da wird die gute Anke aber wohl nie ranreichen. Vielleicht sollte man erstmal eine ganze Folge mit der neuen Stimme sehen, bevor man meckern darf…

6

Ich versteh einfach nicht so richtig, warum sie versucht etwas nachzumachen – ich mein der Typ Anke Engelke könnte auch so auf die Marge passen!?

7

Die Serie Simpsons leben von der Darstellung
der einzelnen Charaktere, die unterschiedlicher
nicht sein könnten.Die Serie Simpson wird von vielen
Zuschauern erst zum Kult durch das Kennenlernen der
einzelnen Personen.
Die „neue“ Stimme der Marge Simpson wie sie durch
Anke Engelke zelebriert wird in dieser Form (tief,
kratzend) wäre was für Marge´s Schwestern.
Ich finde es eine Zumutung und eine äußerste
Inkompetenz Anke Engelke mit dieser Rolle zu
beauftragen.

8

Nee, also die neue Stimme ist unzumutbar. Anke Engelke ist zwar keine schlechte Synchronsprecherin, passt aber überhaupt nicht zu den Simpsons. Leider verstellt sie ihre Stimme zu sehr, da bekomme ich schon beim Hören Halsschmerzen.

9

Ich finde sie mittlerweile immer besser. Mit der Zeit wird man sich immer mehr an Anke gewöhnen.
Fans von der „alten“ Marge müssen das halt akzeptieren. Comicfiguren können, im Gegensatz zu Menschen, ewig leben.
Man hätte allerdings auch ausprobieren können, die neuen Texte einfach aus alten Aufnahmen zusammen zu schneiden. Wie beim Ausfall von Millhouse als „Fallout-Boy“. Ich sag nur: „nahtlos“!

Lass Deine Meinung da: