Jan
31

Einfach mal abschalten!

31. Januar, 2007 von Stefan Oßwald

Einfach mal abschalten!„Schalten Sie am 1. Februar 2007 zwischen 19.55 Uhr und 20.00 Uhr alle Lichter aus und trennen Sie alle elektrischen Geräte vom Netz.“
Zu dieser einfachen Aktion ruft das französische Umweltbündnis „L’Alliance pour la Planete“ alle Bürgerinnen und Bürger auf.
Es geht nicht darum, an diesem Tag fünf Minuten lang Strom zu sparen, sondern um die Medien und die Entscheidungsträger auf die Energieverschwendung aufmerksam zu machen und auf die Notwendigkeit sofort zu handeln!
Fünf Minuten Pause für den Planeten – das kostet nicht viel Zeit, das kostet kein Geld, und es wird den Politikern und Politikerinnen zeigen: Der Klimawandel ist ein Thema, das die politische Debatte bestimmen muss.

Warum am 1. Februar? Am Tag darauf erscheint in Paris der neue Bericht des IPCC, der zwischenstaatlichen Klima-Expertengruppe der Vereinten Nationen.
Diese Gelegenheit muss genutzt werden, um den Blick auf die Dringlichkeit des weltweiten Klimaproblems zu lenken.
Wenn sich alle beteiligen, wird diese Aktion große Wirkung in den Medien und bei der Politik haben!

Quelle: www.bund.net

Kategorie : Sonstiges, SQnstiges

Kommentare

1

Sehr schöne Aktion. Aber läuft die nur in Frankreich? Ich habe eben zum ersten Mal davon gehört. In Deutschland gab es wohl keine Aufrufe. Bin ja mal gespannt was dann Morgen tatsächlich in Frankreich passiert.

2

Initiert wurde es in Frankreich, soll aber soweit wie möglich seine Wellen schlagen. Die Aufrufe in Deutschland übernimmt derzeit die Webgemeinde. Deswegen haben wir uns als Medienseite (naja halt technikabhängige Branche) ebenfalls in der Verantwortung gesehen diese Aktion zu unterstützen. Danke nochmal an Alex Schulz für den Tipp und Stefan Oßwald, der sofort gehandelt hat.

3

Ich finde das auch eine gute Idee…vorallem nachdem ich diese Woche den Film „eine unbequeme Wahrheit“ gesehen habe, den ich auch allen empfehlen kann.

Leider habe ich auch nur hier davon erfahren…bin mal gespannt welche Wirkung das haben wird.

4

Nun ja,

seit dem ich diesen Aufruf nun schon zum achten Mal in meinem Posteingang gefunden habe, musste ich gleich

(http://www.tu-berlin.de/www/software/hoax.shtml)

aufschlagen, um zu überprüfen, ob dies nicht schon wieder einer dieser gewissermaßen wirklich nervigen Hoaxes ist.

Nein, es ist ernst gemeint und Erik findet das auch gut, aber wieder einmal eine miese Strategie nach dem Motto (Original Zitat): „Bitte weiterleiten…Text in 3 Sprachen folgt English text below, Francais“.

Fantastisch sind die Komentare oberhalb, die uns lernen lassen: Kümmert euch um eine „clevere“ Verbreitung unserer „Message“. Scant das „www“ nach solchen Foren, wie „denquer“ und kontaktiert die Macher.

Wenn man die selbe E-Mail acht mal in seinem Postfach findet, gleicht es leider einer „Knochenmarkspender gesucht“ / „Der Weltuntergang ist nahe“ E-Mail.

Also, „die Idee ist gut, doch die Welt ist nicht bereit“ (Toccotronic), aber Erik wird den Strom (aus der Steckdose!) abschalten.

5

Solltet ihr was zu den Ergebnissen dieser Aktion finden, postet die mal hier rein. Würde mich interessieren, wie die Presse darauf reagiert hat.

Der BUND hat übrigens die ersten Informationen aus der IPCC Studie bekannt gegeben:

Die Vorhersage des IPCC, das globale Klima werde sich bis Ende dieses Jahrhunderts um 4,5 Grad oder mehr erwärmen, sei dramatisch, da lediglich eine Erwärmung von maximal zwei Grad als noch beherrschbar gelte.

6

[…] Ich will mich gar nicht lange mit irgendeinen Geplänkel aufhalten, denquer hat in mehreren Artikeln über den Film “Eine unbequeme Wahrheit” berichtet und auch praktische Tipps gegeben, was wir selbst gegen die hereinbrechende Klimakatastrophe tun können. Werdet einfach selber aktiv und diskutiert dort auch mit. […]

Lass Deine Meinung da: