Archiv für Web 2.0

Wer mich kennt, weiß, dass ich Rap liebe. Vor allem deutschen Sprechgesang. Das Spielen mit Worten und Vergleichen, gepaart mit einem guten Beat und in Reime gegossen ist Rap in meinen Augen eine der höchsten Kunstformen. Kunst ist natürlich immer relativ und es liegt in den Ohren des Zuhörers, ob er ein Werk als Kunst oder als Müll definiert. Und wie bei allen Kunstformen gibt es auch bei der Rap-Musik gute Werke und solche, die man einfach “in die Tonne kloppen” kann.

Beim Recruiting scheint Rap ebenfalls angekommen zu sein und für Begeisterung zu sorgen. Vielleicht denkt man aber auch: “Hey, mit Rap holen dir die Leute von der Straße und zeigen Perspektiven auf. Ausserdem betreiben wir tolles Employer-Branding und zeigen der Welt wie cool und hip wir sind.” Keine schlechte Denke, allerdings sollte man sich dann bei der Umsetzung der Maßnahmen auch ruhig etwas Mühe geben. Oder Leute ins Boot holen, die sich mit sowas auskennen. Im schlechtesten Fall kommt so etwas wie das aktuelle EDEKA-Video raus:

Zum Glück schickt EDEKA nicht als einziges Unternehmen ein paar Rapper ins Bizznizz, sondern auch die MCs von BMW Read More→

Kommentare (0)

image Knapp 10.000€ Eigenkapital, 20.000€ Spenden und 400 Freiwillige ergeben einen, an “Herr der Ringe” angelehnten, Indie-Film, der sich sehen lassen kann. Und den jeder sehen kann – auf YouTube.

Die 31jährige Britin Kate Madison organisierte das Budget, führte Regie und übernahm auch selbst eine Rolle in der Low-Budget-Fanproduktion. Das Drehbuch schrieb sie selbst, auf Grundlage einer kurzen Geschichte von J.R.R. Tolkien. Insgesamt mobilisierte sie 400 Freiwillige für den Film, dessen Dreharbeiten 1 Jahr dauerten und bei der alle Beteiligten auf ihre Gage verzichteten.

Herausgekommen ist ein 70minütiges kleines Meisterwerk, welches sich neben dem original definitiv nicht verstecken muss. Gerade in Anbetracht der Tatsache, dass die Fanproduktion nur ein Bruchteil  von Peter Jacksons Trilogie gekostet hat, ziehe ich meinen Hut vor den Spezialeffekten, Make-up, Soundtrack und 3D-Animationen.

Mittlerweile wurde der Film auch schon über 250.000 Mal gesehen und Ihr könnt ihn Euch hier, drüben bei YouTube oder auf der Seite zum Film anschauen.


Born of Hope – Extended Version
Hochgeladen von BornofHope.

(via)

Kommentare (1)

Ich mag Skype und möchte es auch ehrlich gesagt nicht missen. Es ist werbefrei, nicht so bunt und nervig wie ICQ und die Qualität beim Telefonieren und der Videokonferenz ist auch wunderbar.
In der Einladung zur Präsentation der neuen Version hieß es:

Die Entwicklung geht weiter und Skype lädt Sie ein, hautnah dabei zu sein, wenn am 18. Juni 2008 die tiefgreifendsten Änderungen seit der erstmaligen Bekanntgabe von Skype im Jahr 2003 vorgestellt werden. Erleben Sie als einer der Ersten diesen großen Entwicklungsschritt von Skype!

Die Präsentation konnte ich mir leider aus zeitlichen Gründen nicht anschauen, aber testen wollte ich die Version trotzdem.
Gestern habe ich es dann endlich mal geschafft die Version 4.0 Beta zu installieren und was soll ich sagen: Noch nie hat es ein Programm auf meinem Rechner geschafft so schnell wieder von der Festplatte zu verschwinden.
Grund ist Read More→

Kommentare (2)

Die im Rahmen des StartupWeekend gegründete Event-Location Plattform indawo geht ab 02.06.08 in die Betaphase.
In der Zwischenzeit arbeiten die Programmierer fleißig weiter um 2 Wochen nach der Gründung indawo für alle zu öffnen. Wer es gar nicht mehr aushält kann den Entwicklern unter dev.indawo.de über die Schulter schauen.

indawo ist eine Plattform, die die Suche nach Locations für bestimmte Anlässe ermöglicht. So bietet indawo eine gezielte Suchfunktion um sowohl für private (Geburtstag, Heirat, etc.) als auch geschäftliche Events (Firmenfeiern, Präsentationen, etc.) die richtige Location zu finden. Die Ausstattung, Größe und der Service sind dabei wichtige Suchkritierien, die die Auswahl einer Location auch ohne Vorbesichtigung erleichtern. Read More→

Kommentare (2)

Endlich kann sich die Öffentlichkeit das Web 2.0 in Filmform anschauen. Studenten der Hochschule der Medien Stuttgart versuchen den Begriff “Web 2.0″ und die damit verbundenen Dienstleistungen, Möglichkeiten und die Kultur audiovisuell darzustellen.


[via]

Kommentare (2)

Hulu.com, die Konkurrenz zum iTunes Store, YouTube und den P2P-Netzwerken öffnet jetzt für alle ihre Pforten. Die Videoplattform der großen US-Fernsehsender beendet die private beta Phase und steht jetzt allen US-Bürgern zur freien Verfügung.
US-Bürger? Ja, leider kann der Service nur aus den USA genutzt werden. Da ich aber schon ein private beta Invite hatte und das gefälligst auch nutzen wollte, habe ich nach einer Lösung gesucht und sie auch gefunden. Aber der Reihe nach:

Was ist hulu?
Hulu ist eine Online-Videoplattform mit einem beachtlichen Angebot an US-Serienhits und amerikanischen TV-Shows. Neben Heroes, Prison Break, 24, The Simpsons und House finden sich so Mitschnitte von Saturday Night Live oder The Tonight Show.
Dabei gibt es mal komplette Staffeln, einzelne Episoden und teilweise auch nur einzelne Clips mit Making of und einem Blick hinter die Kulissen.

hulu.com hat viele bekannte Serien im Angebot
hulu.com hat viele bekannte Serien im Angebot

Ich bin froh das ich nach dem Ende der 2. Staffel von Prison Break im deutschen TV jetzt endlich Read More→

Kategorie: Tools, Web 2.0, Web 2.Q
Kommentare (7)

Zur Zeit scheint es ein massives Problem zwischen T-Online und Google zu geben. Jedenfalls ist Google nicht mehr erreichbar – wenn man T-Online als Service-Provider hat. Laut diversen Twitterkontakten soll Google wohl für Read More→

Kategorie: unbeQuem, Web 2.0
Kommentare (2)

Netvibes Ginger steht ab heute jedermann zur Verfügung – die Registrierung ist offen. Bis jetzt war es ja nur den Beta-Testern vorbehalten, das neue Netvibes zu nutzen und ausgiebig zu testen. Nach einigen Kinderkrankheiten läuft die Plattform jetzt allerdings stabil und sie ist aus meinem “Netzleben” auch nicht mehr wegzudenken.

Kommentare (4)

Nachdem Willi.am mit “Yes, we can” schon ein virales Wahlkampfvideo mit verschiedenen Musikern und Schauspielern produziert hat, folgt jetzt seine zweite Ode an Obama. In “We are the ones” verkünden Künstler wie Jessica Alba, Ryan Phillippe, George Lopez, John Leguizamo, Read More→

Kategorie: Querbung, Web 2.0, Web 2.Q
Kommentare (3)

Heute Abend 22 Uhr auf dem WDR: “Die Abmahner”. Read More→

Kommentare (0)