Archiv für SQnstiges

Von Klimahysterie, kommerziellen Interessen der Forscher und Scheinheiligkeit der Politik

Mit einem Themenabend zum „Klimaschwindel“ eröffnete RTL am Montag möglicherweise eine neue Diskussionswelle zum Klimawandel im TV. Es wurde deutlich, dass in den Medien viel zu euphorisch über den CO2-Anstieg berichtet wurde, ohne die Unsicherheit der Klimamodelle zu beachten. Medien und Forschern wurde vorgeworfen die Klimadiskussion so zu führen, dass ihr eigenes finanzielles Überleben und ihre Forschungsarbeit gesichert bleibe.

Jeder solle zukünftig versuchen, persönlich die Medieninformationen zu differenzieren. So sei es z.B. fraglich, dass die deutsche Politik alle herkömmlichen Glühbirnen verbieten will, um damit den CO2- Ausstoss zu reduzieren. Auf der anderen Seite zahlreiche umweltverschmutzende Braunkohlekraftwerke baut! Dennoch scheint ein grüner Gedanke der richtige Weg zu sein. Ein passendes Fazit zog Hans-Ulrich Jörges, Berliner Büroleiter des stern:

Es findet ein Klimawandel statt. Die Ursachen dafür sind jedoch unklar. Keines der aktuellen Modelle ist wirklich sicher. Trotzdem kann es nur gut sein …

… verantwortlich mit Energie umzugehen.
… verantwortlich mit den begrenzten Ressourcen zu arbeiten.
… alternative Antriebe, wie z.B. Hybrid zu nutzen.

Weitere Diskussionen zum Thema „Klimawandel in den Medien“ gibt es in unserer Themenwoche „Wir machen grün

Kategorie: SQnstiges
Kommentare (54)

Hach, wie ist das schön. Apple-Visionär Steve Jobs erfindet einfach mal so das Telefon neu. Wer im 21. Jahrhundert noch telefonieren will, kommt am iPhone nicht vorbei.

Während die Amis sich schon ab Ende Juni um die hippen iPhones prügeln dürfen, müssen wir in good old Europe noch bis Ende des Jahres mit Rauchzeichen kommunizieren. Aber das warten lohnt sich. Alle revolutionären Funktionen des Super-Handys hat Steve Jobs schon mal auf dem amerikanischem Sender NBC vorgestellt. Bei „Saturday Night Live“.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=K4VieMjZYfI[/youtube]

Kategorie: SQnstiges
Kommentare (1)

Während der letzten Vorbereitungen zu unseren Dreharbeiten, hab ich glatt das Fundstück der Woche vergessen, was ich hiermit nachreichen möchte. Oder vielleicht ist es auch nur der Wunsch nach einem besseren Arbeitsplatz, der mich dieses Video hier verlinken lässt. Google ist vom Fortune Magazin zur besten Arbeitsstätte 2007 gewählt wurden. Zurecht! Google ist Arbeitsplatz, Freizeit und Campus in einem. Übrigens, allein in Deutschland werden derzeit 210 Stellen ausgeschrieben.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=vd6BPhJjYL4[/youtube]

Kategorie: SQnstiges
Kommentare (2)
MDM fördert Filmproduktionen

Wer zum ersten Mal ein Filmprojekt plant, merkt schnell, dass die Finanzierung ein größeres Problem darstellt.

Dabei trifft man bei der Suche nach Sponsoren nicht selten auf die Möglichkeiten von Medienförderungen. Die Mitteldeutsche Medienförderung (MDM) ist eine dieser Förderungsanstalten in Deutschland und vergibt jährlich Gelder für Kurzfilm-, Kinospielfilm- und Multimediaprojekte. Das Gesamtvolumen beläuft sich dabei auf circa 12,5 Mio Euro für durchschnittlich 100 Projekte jährlich.

Am 14.Juni lädt der MDM „informationen.ideen.kontakte“, dem 3. Nachwuchstag für junge Filmtalente in Halle/Saale. Read More→

Kategorie: SQnstiges
Kommentare (1)

Die Aufgabe der öffentlich-rechlichen Rundfunkanbieter ist es, den Zuschauer in den Bereichen Information, Bildung, Beratung und Unterhaltung mit einem umfassenden Programmangebot zu versorgen. Quoten- und Zielgruppendenken sollten dabei völlig egal sein, denn finanziert wird dieses Angebot durch die Gebührenzahler bei der GEZ.

In der Praxis sieht das so aus, das Jörg Pilawa und Thomas Gottschalk in der PrimeTime „Promifernsehen“ betreiben und qualitativ hochwertiger Journalismus mitternachts auf den Dritten „versendet“ wird. Blogmedien berichtete.

Das dies nicht nur ein Problem in Deutschland ist, zeigt das Video der amerikanischen Internet-Comedy Figuren „JibJab“ auf fast schon traurig-lustige Weise … nur gibt es dort keine Pflicht-Rundfunkgebühren.

Diskussionen erwünscht!

Das denQuer-Team wünscht allen Lesern schöne Pfingsten!

Kategorie: SQnstiges
Kommentare (9)

Hand hoch, wer das ganze Fach-Englisch rund um Feeds, RSS und sogenannten Feedreadern noch nicht verstanden hat! Mit RSS könnt ihr wertvolle Zeit sparen und bekommt einen besseren Überblick über neue Informationen im Internet. In dem nachfolgendem Video wird die ganze Thematik in sehr verständlicher Sprache und Form dargestellt. Wer will kann mittesten und sich auf die Suche nach dem RSS Symbol auf der denQuer Seite begeben. Danke an Lee für das Video und an Lukas von turi2.tv für die deutsche Übersetzung!

Kategorie: SQnstiges
Kommentare (3)
cut07.jpg
Film und Energie

Vor kurzem legten wir hier auf denQuer eine grüne Woche ein und diskutierten über den Klimawandel und die damit verbundenen Auswirkungen. Dabei ging es häufig um Ressourcenverschwendung und Energieeffizienz. Einen Beitrag zur Frage “ Wie kann Energie zukünftig effizienter genutzt werden?“ möchte die Deutsche Energie-Agentur (dena) mit dem „CUT 07“ leisten.

Sie lädt Deutschlands Studentinnen und Studenten zur Teilnahme am Filmwettbewerb „Effizienz gewinnt“ ein. Unter diesem Motto sollen kreative, originelle und vor allem motivierende 30-Sekunden-Kinospot entstehen, die mehr Lust auf Energieeffizienz im Alltag machen. Die besten zehn Ideen werden dann verfilmt, die besten drei sogar prämiert. Der Sieger des „CUT 07“ erhält neben einer Geldprämie eine professionelle Schnitt-Software, außerdem wird der Spot in zahlreichen Kinos in ganz Deutschland zu sehen sein! Read More→

Kategorie: SQnstiges
Kommentare (5)

Werbung kann ein gutes Mittel sein, das eigene Produkt der Konkurrenz gegenüber zu stellen, und dabei dem Zuschauer zu zeigen, warum es besser ist. Dank deutscher Werbung, weiß man nun, dass Praktiker preiswerter ist als OBI.

Nur wie sieht es aus, wenn sich Betriebssysteme streiten? Apple hat angefangen unter http://www.apple.com/getamac/ads eine Serie kleiner Spots zu veröffentlichen.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=FfetbidVUYw[/youtube]

Das hat sich Microsoft natürlich nicht gefallen lassen und das jugendliche MAC Image ins Lächerliche gezogen: Read More→

Kategorie: SQnstiges
Kommentare (4)
Bei kyte bestimmst Du das Programm
Bei kyte bestimmst Du das Programm

Youtube hat es vorgemacht. Seit dem Start des Videoportals haben unzählige Menschen selbstproduzierte Filme hochgeladen. Das erfolgreiche Konzept hat viele Nachahmer gefunden, wie etwa Sevenload, Clipfish oder MyVideo, um nur einige zu nennen. Mit kyte.tv will die Firma decentral.tv auf diesem Markt mitmischen.

Die Besonderheit an der neuen Geschäftsidee: „Kyte.tv bringt auf einzigartige Weise drei grosse Trends zusammen: User Generated Content, Social Networks und Mobile Dienste“, meint der Gründer Daniel Graf. Bisher konnte man Videos und Fotos lediglich hochladen und dann wurden sie verbreitet. Mit kyte ist man während des Uploads oder Betrachtens der Videos und Fotos live per Chat mit zahlreichen anderen Nutzern verbunden. Somit können direkt Anweisungen für die Aufnahmen gegeben werden oder live Feedback eingeholt werden. Jeder Benutzer hat die Möglichkeit seinen eigenen TV-Kanal zu betreiben. Die Inhalte können nicht nur bei kyte platziert werden. Die Einbindung ganzer Kanäle in Weblogs, nicht nur einzelner Videos wie bisher, ist damit möglich. Künftig könnten hunderte Amateure ihre Inhalte im Netz einem Massenpublikum anbieten und damit etablierten Fernsehsendern Konkurrenz machen, denkt Daniel Graf. Read More→

Kategorie: SQnstiges
Kommentare (7)

Rupert Murdoch will mit dem Kauf des amerikanischen Medienkonzern Dow Jones & Company sein Medienimperium weiter vergrößern. Auf fünf Milliarden Dollar beläuft sich das Angebot des australischen Medienmoguls für den amerikanischen Medienkonzern Dow Jones & Company. Das Unternehmen wird von der weitverzweigte Familie Bancroft geführt, die seit mehr als einem Jahrhundert die Geschicke des „Wall Street Journal“ und des Finanznachrichtendiensts Dow Jones bestimmt. Das bereits vorgelegte Angebot für die Übernahme hätte Murdoch freilich schnellst möglicht realisiert, allerdings zeigten bereits frühere Einkäufe, wie z.B. DirecTV, dass er sich auch Zeit lassen kann.

Trotz der immensen Mehreinnahmen von 163 Millionen Euro gegenüber denen des Vorjahres, fordert die ARD monatlich 95 Cent mehr Rundfunkgebühren. Die Gesamteinnahmen von 7,286 Milliarden Euro (2006) reichen der ARD also scheinbar nur bedingt zur Deckung ihrer Kosten. Begründet werden soll die Erhöhung als Inflationsausgleich.

Web 3.0 ist die Zukunft! Wie die rasante Medienentwicklung unser Leben verändert ist vielen nicht so ganz klar. Den anderen, die diese Entwicklungen beobachten und sie zum Diskussionsthema machen, treffen sich zum Beispiel beim Treffpunkt Mediennachwuchs in Leipzig. Am gestrigen Tag ging es dort unter anderem um die Gesellschaft 3.0. Im Zusammenhang mit stetig wachsender Communities vor allem um Identitätsentwicklung, Realitätsverluste und Auswirkungen der Informationsfülle auf kommerzielle Anbieter. Daneben wird auch die mangelnde Kompetenz vieler, gerade jungen, Nutzer bemängelt und wenn man die Stimmen rufen hört, gibt es vielleicht bald schon das Unterrichtsfach „Medienkompetenz“ ab der 3. Klasse.

Kategorie: SQnstiges
Kommentare (3)